Halb 7 Records

Hate You Streetware

lindenpark

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vertragsgegenstand

Die nachfolgenden AGB gelten ausschließlich für die Bestellung und Zusendung von Eintrittskarten für das PSYCHOMANIA RUMBLE, die der Kunde per Online-Shopping im Internet bestellt. Das PSYCHOMANIA RUMBLE wird von der Firma Halb-7-Records organisiert und durchgeführt.

Ausschließliche Geltung der AGB

Im Rahmen dieser Leistungen gelten die nachfolgenden AGB ausschließlich.VertragsparteienIhr Vertragspartner beim Kauf von Festivaltickets ist:
HALB-7-RECORDS / Johannisstr. 15 / 06844 Dessau-Rosslau / Germany /
Fon: +49(0)340-8828873 / Fax: +49(0)340-2508734 / Internet: www.psychomaniarumble.de /
E.Mail: halb7@gmx.de
UStID DE 114/220/02636

Zustandekommen des Vertrages

Alle Angebote der Fa. Halb-7-Records sind freibleibend. Der Vertrag zwischen dem Kunden und der Firma Fa. Halb-7-Records kommt durch einen Auftrag (Angebot) des Kunden und dessen Annahme durch die Fa. Halb-7-Records zustande. Der Auftrag (Angebot) des Kunden erfolgt online durch ausfüllen des im Internet durch die Fa. Halb-7-Records bereitgestellten Bestellformulars. Die Fa. Halb-7-Records nimmt den Auftrag (Angebot) des Kunden durch Zusendung einer Bestätigung per E.Mail an.

Bestellung ist begrenzt - solange der Vorrat reicht.

Bestellungen werden bis zum Ablauf des 24. Mai 2017, angenommen. Später eingehende Aufträge werden nicht mehr bearbeitet.

Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der bestellten Ware auf dem Postwege.

Sollten Fristen und Termine gleich ob vom Kunden oder von der Fa. Halb-7-Records genannt werden, so sind diese unverbindlich. Die Fa. Halb-7-Records ist bemüht, die Waren schnellstmöglich auszuliefern. Versand und ZahlungsweiseWir versenden die Tickets ausschließlich per Vorkasse, nach Wunsch unversichert oder versichert. Wir versenden nach Eingang der Bestellung eine Bestellbestätigung per E-Mail. Nachdem der Betrag auf unserem Konto eingegangen ist (innerhalb 2 Wochen!!), wird die Ware verschickt. Bitte erst nach Erhalt der Auftragsbestätigung die Zahlung leisten!Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist.

Die Fa. Halb-7-Records haftet für Sach- oder Vermögensschäden, die nicht an der Kaufsache selbst eingetreten sind, nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

In Fällen (gewöhnlicher) einfacher Fahrlässigkeit haftet die Fa. Halb-7-Records für Sach- und Vermögensschäden, die nicht an der Kaufsache selbst eingetreten sind, nur bei Verletzung so genannter Kardinalpflichten. Die Haftung beschränkt sich insoweit auf den vorhersehbaren typischen Vertragsschaden. Eine Haftung für vertragsuntypische, mittelbare oder Folgeschäden ist ausgeschlossen.

Soweit die Haftung der Fa. Halb-7-Records beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung aller Personen, deren Verhalten der Fa. Halb-7-Records zugerechnet werden kann.

Zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt. RückgaberechtEin Rückgaberecht der bestellten Ware wird ausdrücklich ausgeschlossen.DatenschutzPersonenbezogene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. Die Fa. Halb-7-Records erhebt und speichert nur Erfüllung ihrer Verbindlichkeiten und unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen Daten des Kunden. Die Daten des Kunden werden zur ordentlichen Vertragserfüllung erhoben.

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere Klauseln dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Vorschrift ersetzt.

Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar.

Erfüllungsort ist der Sitz  der Fa. Halb-7-Records.

Allgemeine Bestimmungen

Folgende Bestimmungen werden mit dem Kauf eines Festivaltickets anerkannt:
Besetzungs- und Programmänderungen, Veranstaltungsverlegung /-absage, Sichtbehinderung berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag, zur Rückgabe der Karten oder zur Minderung des Kaufpreises. Bei genereller Absage der Veranstaltung wird innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Termin der Veranstaltung gegen Vorlage der Eintrittskarte der Kaufpreis vom Veranstalter zurück erstattet.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung terminlich zu verlegen.
Derartige Änderungen werden (sofern erforderlich) rechtzeitig auf bekannt gegeben. Änderungen im Ablauf der Veranstaltung sind ohne Ankündigung des Veranstalters (sofern erforderlich) möglich.

Sollte die bereits laufende Veranstaltung abgebrochen werden müssen, kann kein Ersatz gewährt werden. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung terminlich zu verlegen.

Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund behördlicher Anordnung wegen höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.Bild- und/oder TonaufnahmenTon-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen vor, während und nach der Veranstaltung auf dem Veranstaltungsgelände (bei Festivals: Zuschauerbereich), für kommerzielle Zwecke sind untersagt. Der Veranstalter ist berechtigt, derart hergestellte Aufnahmen an sich zu nehmen oder, soweit
technisch möglich zu löschen. Spiegelreflexkameras, Teleobjektive und sonstige professionellen Aufnahmegeräte sind nicht gestattet. Digitalkameras zur reinen Aufnahme von privaten Fotos sind gestattet.

Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen gemacht werden, erklärt sich der Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass er evtl. in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht und verwertet werden dürfen.

Jugendschutz

Die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit nach der neuesten Fassung sind zu beachten und einzuhalten. Der Verkauf von Bier, Spirituosen und Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. Hierzu zählt auch der Genuß von Bier und Tabakwaren unter 18 Jahren. Kontrollen werden durch den Veranstalter durchgeführt. Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Aufenthalt am und auf dem Festivalgelände nur mit einem Erziehungsberechtigten, oder mit einer durch den Erziehungsberechtigten bestimmten Vertrauensperson gestattet. Die Vertrauensperson bedarf einer schriftlichen Zustimmung der Erziehungsberechtigten Person / Elternteils. Diese ist mit sich zu führen und auf Verlangen jederzeit vorzuzeigen.
Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren ist der Aufenthalt auf dem Gelände generell untersagt.

Umweltschutz

Sie verpflichten sich auf dem PSYCHOMANIA RUMBLE auf Sauberkeit zu achten. Müll kann auf unserer Veranstaltung stets in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgt werden. Das Entsorgen von Müll ist auf dem gesamten Gelände verboten! Wildes Campen ist verboten.

Sonstiges

Die Mitnahme von Tieren auf das Veranstaltungsgelände ist nicht gestattet.
Den Anweisungen des vom Veranstalter eingesetzten Personals ist Folge zu leisten.
Das Betreten des Bühnenbereichs ist strengstens untersagt. Gleiches gilt für das Besteigen von Absperrgittern.

Schadensersatzansprüche des Kunden gegen Fa. Halb-7-Records aufgrund von Delikten, Vertragsverletzung oder Verschuldens bei Vertragsabschluß sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht mindestens grob fahrlässig verursacht wurde. Fa. Halb-7-Records haftet nur, wenn und soweit ein derart verursachter Schaden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder des Ereignisses unter Berücksichtigung aller bekannten oder schuldhaft unbekannten Umstände vorhersehbar war.

Es wird zwischen Fa. Halb-7-Records und dem Besucher vereinbart, dass dieser die Leistungen von Fa. Halb-7-Records grundsätzlich auf eigene Gefahr in Anspruch nimmt.

Einlass wird nur mit gültiger Eintrittskarte gewährt.

Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Plastikflaschen auf das Festivalgelände ist untersagt. Das Mitbringen von pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Waffen sowie waffenähnlichen Gegenständen, sowie Substanzen, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, ist grundsätzlich untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt Verweis aus dem Veranstaltungsgelände. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises besteht in diesem Fall nicht.
Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Das Recht, den Einlass (gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten. Sofern es Platztechnisch möglich ist, kann das Fahrzeug direkt vor dem Veranstaltungsort abgestellt werden. Ein direkter Platzanspruch für das Auto besteht nicht. Es richtet sich nach den derzeit örtlichen Gegebenheiten. Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Der Besitzer der Eintrittskarte parkt sein Auto auf eigene Gefahr.
Fahrzeuge die die Flucht und Rettungswege versperren, werden kostenpflichtig abgeschleppt. Für eventuell entstandene Schäden an Fahrzeugen haftet der Veranstalter nicht

Offenes Feuer in jeder Form ist auf dem gesamten Veranstaltungsgelände verboten.Das Mitbringen von Getränken auf das Festivalgelände ist verboten. Am Einlass werden diesbezüglich Kontrollen durchgeführt.

Der Veranstalter ist nicht für verloren gegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich. Bei Sach- und Personenschädigungen haftet der Karteninhaber in vollem Umfang. Diebstahl wird strafrechtlich verfolgt.
Diebstahl, Gewalt und Wandalismus wird ohne Kompromisse sofort zur Anzeige gebracht. Es erfolgt ein Verweis vom gesamten Gelände. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes besteht nicht!
Auf dem gesamten Gelände dulden wir keine Form der Gewalt. Wir bitten jeden Besucher darauf zu achten und Vorkommnisse auch ohne Scheu zu melden.

Der Erwerb der Eintrittskarte zwecks Weiterverkaufs ist grundsätzlich untersagt.

Der Handel mit Waren jeglicher Art Ist verboten. Merchandise in jeder Form findet ihr in ausreichendem Maße auf dem Festivalgelände

Den Anweisungen der örtlichen Security ist Folge zu leisten.
Bei Zuwiderhandlungen erlauben wir uns die zuwiderhandelnden Personen des Geländes zu verweisen. Das Hausrecht bei Veranstaltungen liegt beim Veranstalter.

Bei Konzerten kann aufgrund der Lautstärke Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden bestehen. Der Besuch der Veranstaltung erfolgt stets auf eigene Gefahr! Der Aufenthalt in unmittelbarer nähe der Boxen, sollte aus diesem Grund vermieden werden. Das Tragen von Ohrstöpseln wird empfohlen.

back